Schröpfen

Schröpfen ist eine Methode zur Ausleitung von Schadstoffen, die bereits vor 5000 Jahren angewendet wurde. Dabei werden Schröpfköpfe oder Schröpfgläser, welche auf die Körperoberfläche durch Erzeugung eines Unterdruckes im Kopf/Glas aufgesetzt werden über die schmerzhaften Stellen geführt. Durch den entsteheden Reiz, wird die Durchblutung angeregt, das Gewebe entspannt und der Schmerz wird gelindert.

Je nach Intensität der Beschwerden, kann eine Schröpfmassage, trockenes Schröpfen oder blutiges Schröpfen angewand werden.

[/wc_accordion_section]

Entstehung einer Übersäuerung

Eine der größten gesundheitlichen Herausforderungen unserer „zivilisierten“ Welt ist die Übersäuerung des Körpers. Der Grund liegt unter anderem in einer unausgewogenen Ernährung mit zu viel Fleisch, Weißmehlprodukten, Zucker, Süßigkeiten, Kaffee, Softdrinks, Alkohol und Nikotin. Dazu kommen Bewegungs- und Schlafmangel sowie Stress. Diese Faktoren sind der Haupt-Nährboden für schwere Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt, Diabetes, Bluthochdruck und Fettleibigkeit.

Auch beim Fasten und bei Diäten entstehen vermehrt Säuren.

Erste Anzeichen einer Übersäuerung sind chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwäche und Verdauungsprobleme bis hin zu Migräne, Übergewicht, unreiner Haut oder Cellulite, höhere Infektanfälligkeit und Allergien.

Ansammlung von Giftstoffen

Ein Zuviel an Umweltverschmutzung mit Luftschadstoffen, Schwermetallen, Pestiziden, Fungiziden, UV-Strahlung, aber auch durch falsche Ernährung, Alkohol, Nikotin und extremes Körpertraining. Sowie die Verstoffwechselung von Antibiotika, Chemotherapeutika, Paracetamol und anderen Medikamenten kann zu einer verstärkten Belastung führen.

Ist die Belastung mit Giften zu hoch, bedient sich der Körper eines besonderen Tricks, er lagert die Gifte einfach dort ab, wo sie zumindest vorübergehend keinen Schaden anrichten können: im Fettgewebe.

Unser Körper verfügt selbst über Enzyme, um schädliche Stoffe entgiften zu können. Doch ihre Arbeit reicht oft allein nicht aus. Durch die gezielte Gabe von natürlichen Stoffen, wird der Körper dabei unterstützt, Schadstoffe und Säuren über die Ausscheidungsorgane (Darm, Haut, Atmung) abzugeben.

Für Kuren zur Entgiftung oder Entsäuerung stehen verschiedene Mineralsstoffe aus der Natur zur Verfügung, die über einen individuellen Zeitraum eingenommen werden sollten.

Zur Verordnung von Vitalstoffen kann es sinnvoll sein, durch eine Blutanalyse die fehlenden Elektrolythe und Vitamine zu ermitteln, um diese dann gezielt zu ergänzen.


  • Bitte beachten Sie auch meine Datenschutzerklärung und mein Impressum.